Weniger Proteine

Auf Anraten unseres Trainers habe ich Brodys Futter gewechselt. Im Vergleich zum bisherigen Futter enthält das neue deutlich weniger Rohprotein (22% statt 38%). Der Wechsel verlief absolut problemlos und Brody verträgt das Futter sehr gut. Er bekommt es jetzt schon eine Weile pur und ich bilde mir ein, dass Brody tatsächlich schon etwas weniger hippelig ist. Zwar hat er immer noch Flöhe im Hintern, aber anscheinend sind es ein paar weniger geworden.

Dafür hatte Brody heute seine zweite Zecke dieses Jahres. Am Ohr. Die erste im Frühjahr hatte ja mitten im Gesicht angedockt. Mistviecher!

Mahlzeit II

So, die Futterumstellung ist vollzogen. Brody bekommt das „Orijen“ jetzt pur und es gab während des Übergangs keinerlei Magen- oder „Output“-Probleme. Ganz offensichtlich gefällt ihm, seiner Nase und seinem Gaumen das neue Futter auch sehr gut. Nachdem er seine Mahlzeiten eingeatmet hat, reinigt er seinen Napf jetzt noch intensiver als vorher, sucht die gesamte Küche nach eventuellem Nachschub ab und schleckt sich ewig und drei Tage die Schnute.Seit Ende letzter Woche wird Brody wegen einer Ohrenentzündung behandelt. Er bekommt Antibiotika und Ohrentropfen und seine Lauschlappen werden täglich gereinigt. Wie und wo er sich das eingefangen hat, ist ungewiss. Es sieht aber schon wieder viel besser aus, die Behandlung scheint also gut anzuschlagen.In der Tierarztpraxis war Brody vor lauter Freude wieder völlig aufgedreht. Die Wartezeit war aber eine gute Gelegenheit, mal wieder das „Platz“ zu trainieren, obwohl dort so viele Menschen und Hunde rumwuselten. Na ja, so 100%ig hat es nicht funktioniert. Die Mitarbeiterinnen der Praxis waren von Brody’s süßem Gesicht und seinem Charme total entzückt. Ich musste ganz schön aufpassen, dass Brody mir dort nicht „abhanden“ kommt.

Mahlzeit!

So, jetzt geht’s los – Brody’s allererste Futterumstellung beginnt. Ich versuche es jetzt mal mit getreidefreiem Trofu. Zum Barfen hab ich nämlich keine Lust, wollte aber trotzdem was anderes füttern, als bisher.Vielleicht tut es Brody’s manchmal recht trockener Haut ja ganz gut. Und für die Figur soll es ja auch nicht so schlecht sein. Ich hoffe nur, dass der Kleine mit der Umstellung keine Probleme haben wird. Aber da er ja bekanntermaßen ein perfektionierter Allesfresser ist und schon die unmöglichsten Dinge durch seinen Körper geschleust hat, dürfte es ihm ziemlich egal sein, was in seinem Napf landet…