Teamfähig

Gestern standen in der Hundeschule vor allem verschiedene „Fuß-Übungen“, mit und ohne Kommando, auf dem Stundenplan. Nach anfänglichen Startschwierigkeiten schaffte ich es diesmal, Brodys Aufmerksamkeit vollständig auf mich zu lenken, so dass wir als Team funktionierten. Brody war sehr weit davon entfernt, an der Leine zu ziehen und sogar die anderen Hunde waren im Vorbeigehen uninteressant. Auch bei den anderen Übungen war Brody deutlich ruhiger als sonst, was sicherlich auch daran lag, dass ich selber wieder entspannter war. Brody und ich bekamen am Ende sogar ein ganz, ganz dickes Lob vom Trainer, das er heute auch noch mal wiederholte. Selbst die anderen Kursteilnehmerinnen waren… na sagen wir mal „ein kleines bisschen beeindruckt“.

Die heutige Einzelstunde in der HuSchu bestand aus viel Theorie mit Aha-Effekt und einigen kleinen Übungen. Es würde den Rahmen sprengen, hier alles haarklein zu erörtert. In Zukunft werden wir aber beim Spielen und Trainieren einige Dinge anders bzw. besser machen. Die Einzelstunde hat sich auf jeden Fall mehr als gelohnt.

Evtl. folgt demnächst auch noch der Wechsel auf ein Futter mit geringerem Proteingehalt. Getreidefrei wird es dann aber trotzdem bleiben.